• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Interesse scheint gross News

Noch kein konkretes Angebot für Grippo

Verteidiger Simone Grippo vom FC Vaduz hat grosses Interesse von anderen Super Ligisten angezogen: Meister FC Basel, der FC Luzern und die Grasshoppers schielen allesamt auf den Abwehrspieler der Liechtensteiner (4-4-2.com berichtete).

Wie der Vaduzer Sportchef Bernt Haas gegenüber dem Liechtensteiner “Volksblatt” mitteilt, liegt für den 27-Jährigen aber noch kein konkretes Angebot vor. “Solange nichts Schriftliches vorliegt, ist alles nur reine Spekulation”, betont er.

Für Vaduz steht am 30. Juni bereits das erste Pflichtspiel der neuen Saison in Form eines Europa League-Qualifikationspartie an. Haas will mit Grippo noch einmal das Gespräch suchen. “Wir brauchen ein schnelles Bekenntnis des Spielers”, sagt er.

Sollte sich Grippo für einen Abgang entscheiden, wird man ihn nicht einfach so ziehen lassen. Haas stellt klar, dass die bisher kolportierte Ablösesumme von einer knappen halben Million Franken unzureichend sei: “Das entspricht nicht unseren Vorstellungen.”

Grippo durchlief die Jugendabteilung des FC Basel. Wenn sich die Bebbi aktiv um ihn bemühen, haben sie wohl grosse Chancen auf einen Transfer, auch wenn die Konkurrenzsituation für Grippo da am grössten wäre.

  psc       9 Juni, 2016 10:34
CLOSE