• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Skandale über Skandale News

Sion will Brasil-Profi Adryan loswerden

Sion-Präsident Christian Constantin hat genug vom skandalumwitterten Spielmacher Adryan.

Der 24-jährige Mittelfeldprofi ist der vielleicht begabteste Fussballer im Kader. Leider legt er seinen Fokus zu wenig stark auf seine Profikarriere. So zumindest die Einschätzung von CC, der laut “Blick” nach zwei Jahren nicht mehr mit Adryan plant.

Zwar erzielte der Spielmacher in 38 Einsätzen für Sion respektable 14 Treffer, er fiel aber auch immer wieder durch Negativschlagzeilen abseits des Platzes auf. Etwa als er verletzt kurzerhand an ein Pokerturnier in Frankreich reist – und dort auch noch abräumt. Oder als er nach einem Spiel von einer Travestie-Party Fotos in Frauenkleidern postet. “Das war nach einem Spiel. Von daher okay. Als ich die Fotos sah, sagte ich ihm aber schon: Jetzt bist Du aber komplett durchgeknallt! Und dann postest Du das Ganze noch! Adryan sagte nur, das sei doch lustig nach einem solch lustigen Abend”, kommentiert Constantin im “Blick”.

Nun hat der Sion-Boss die Geduld aber doch verloren. “Adryan ist zu mir gekommen und hat gesagt, er wolle weg. Ich lasse ihn ziehen. Was soll ich mit einem, der Frauenkleider anzieht?”, führt er aus. Rund 3 Mio. Franken zahlte er für den früheren Flamengo-Profi vor zwei Jahren.  “Die kann ich mir grösstenteils ans Bein streichen”, kommentiert er.

Auch Bruno Morgado (21), Konan Oussou (30) und Aimery Pinga (21) sollen gehen.

  psc       6 August, 2019 18:46
CLOSE