• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Nach Adduktoren-Verletzung News

Grgic zurück im Teamtraining

Wegen einer Adduktoren-Verletzung musste Anto Grgic das Saisonfinish von der Tribüne aus verfolgen. Am Montag ist der Mittelfeldmann des FC Sion in die Einheiten mit der Mannschaft zurückgekehrt. Bis er an sein altes Leistungsniveau anknüpfen kann, wird aber noch einige Zeit vergehen.

Die Freude über den fixen Transfer von Anto Grgic in diesem Sommer war riesig. Schliesslich mauserte sich der 22-Jährige in der vorigen Saison zu einem der Leistungsträger des FC Sion. Wären da nur nicht die andauernden Verletzungen gewesen. Einer Leisten-OP folgten Probleme mit den Adduktoren.

Am heutigen Montag ist Grgic ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. “Ich fühle mich gut, ich habe keine Schmerzen mehr. Natürlich fehlt mir noch der Rhythmus, aber ich denke, dass alles in Ordnung ist”, sagt er auf der Vereinswebsite. “Ich weiss noch nicht, wann ich zu 100 Prozent zurück sein werde, es ist schwer zu sagen. Ich muss mit der Gruppe trainieren, Kraft gewinnen, Spielzeit erfahren. Ich habe viel am Rande der Gruppe gearbeitet, aber nichts ersetzt die Einheiten mit der Mannschaft.”

Am 19. Juli (Freitag, 20 Uhr) startet der FC Sion mit dem Heimspiel gegen den FC Basel in die neue Saison. Die Sittener werden dann noch ohne Grgic auskommen müssen, der sich hinsichtlich eines möglichen Comebacks verhalten zeigt: “Ich würde sagen, dass ich in zwei oder drei Wochen wieder spielen kann.”

  aoe       15 Juli, 2019 16:59
CLOSE