4-4-2
Erfreuliche Zahlen News

Der FC St. Gallen hat einen Millionengewinn erwirtschaftet

Erfreuliche Zahlen beim FC St. Gallen: Die Ostschweizer können für die vergangene Saison einen Gewinn von 1,63 Mio. Franken ausweisen.

Diese Zahl kommuniziert der FCSG für das Geschäftsjahr 2021/22. Bei der FC St.Gallen AG resultierte ein Plus von 1,39 Millionen, die FC St.Gallen Event AG verzeichnete einen Gewinn von 237’000 Franken. Der konsolidierte Bruttoertrag konnte von rund 26 Millionen Franken auf 32 Millionen gesteigert werden.

Aufgrund der Covid-19-Pandemie, die das Jahresergebnis 2020/21 wesentlich beeinflusst hatte, kann das Ergebnis nur bedingt mit dem Vorjahr vergleichen werde. Das vorliegende positive Ergebnis sei auf mehrere Faktoren zurückzuführen.

Zum einen hätten der sportliche Erfolg in der Rückrunde der vergangenen Saison und das Erreichen des Cupfinals zu wesentlichen Mehreinnahmen in den Bereichen Ticketing, Catering, Hospitality und Merchandising geführt. Dank der Cupfinal-Qualifikation flossen ausserdem zusätzliche TV-Gelder und SFV-Prämien in die Klubkasse. Zum anderen hätten sich die Zahl der verkauften Saisonabonnements (rund 10’700 – ein neuer Rekord) und das Sponsoring erfreulich entwickelt und so das Jahresergebnis positiv beeinflusst. Dies sei auch das Ergebnis der Kompensationskampagnen «Grüewiss+» und «Business+» für entgangene Leistungen während der Vorsaison aufgrund von Covid-19. Ein striktes Kostenmanagement und eine vorsichtige Investitionspolitik hätten ebenfalls zum positiven Jahresergebnis beigetragen. Erfolgreich war auch die Kapitalerhöhung mit über 8’000 Zeichnerinnen und Zeichner.

Die Espen bilanzieren, dass «die äusserst herausfordernden vergangenen beiden Jahre gut überstanden» seien. Am 17. November findet die 19. ordentliche Generalversammlung der FC St. Gallen AG statt.

  psc       24 Oktober, 2022 17:28
CLOSE