Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Erhebung Ihrer Personendaten einverstanden. OK Mehr Info

4-4-2
Im Winter News

YB-Trainer Seoane kündigt Abgänge an

YB-Trainer Gerardo Seoane macht nach dem Sieg im Spitzenkampf gegen den FC Basel keinen Hehl daraus, dass einige Spieler die Berner im Januar verlassen könnten.

Am 1. Januar 2019 öffnet das internationale Transferfenster wieder. Im Sommer konnte YB den Stamm der Meistermannschaft mit Ausnahme von Kasim Adams, der zu Hoffenheim wechselte, zusammenhalten – für viele überraschend. Ein entscheidendes Argument war wohl die Qualifikation für die Champions League. Mit dem Heimspiel gegen Juventus wird die Kampagne in der kommenden Woche abgeschlossen. In der Rückrunde werden die Berner europäisch nicht mehr vertreten sein.

Sowohl im Interview mit “SRF” wie auch mit anderen Medien betonte Seoane nach dem 3:1-Sieg gegen den FCB am Sonntag, dass er trotz mittlerweile 18 Punkten Vorsprung in der Tabelle im Winter nicht nachlassen will – und liess nebenbei auch durchblicken, dass es “Veränderungen am Kader” geben könnte.

Transferkandidaten bei YB gibt es zuhauf. Angefangen bei Kevin Mbabu und Christian Fassnacht, die sich in dieser Saison international sowohl mit dem Klub wie auch in der Nati positiv in Szene setzen konnten, über Torjäger wie Roger Assalé bis hin zu Jungstars wie Djibril Sow oder Michel Aebischer.

Für wen konkrete Angebote eingehen und welcher Profi sich einen Wechsel mitten in der Saison vorstellen kann, ist offen. Sportchef Christoph Spycher wird in den nächsten Wochen aber bestimmt viele Gespräche führen. Fakt ist auch, dass der Kader der Berner ohne internationale Belastung eher zu gross ist.

  psc       3 Dezember, 2018 17:34
CLOSE