• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Schweizer Legionäre News

Decarli feiert Traum-Einstand, Shaqiri sein Comeback

Von Amerika bis Belgien über die Premier League in England: Auch am Sonntag waren wieder zahlreiche Schweizer Legionäre unterwegs. Hier gibt es wie gewohnt die Übersicht der Leistungen.

Scott Sutter (Orlando City): Mit Orlando dümpelt der ehemalige Schweizer Nationalspieler (2 Einsätze) weiterhin im Mittelfeld der Tabelle. Bei der 1:2-Heimniederlage gegen Vancouver stand er über 90 Minuten lang als Rechtsverteidiger auf dem Feld. Es war der 24 Einsatz für den Ex-Berner in dieser Saison.

Jérôme Thiesson (Minnesota United): Beim Spiel in Chicago (2:1) lieferte der Legionär auf der rechten Aussenbahn eine starke Partie ab. Seine auffallend gute Leistung krönte der Aussenverteidiger noch in der ersten Halbzeit mit einem Assist – er legte das 2:0 von Abu Danladi kurz vor dem Pausenpfiff auf. Es war seine zweite Torvorlage in dieser Saison. Hier geht’s zum Video der Vorlage.

Shkelzen Gashi (Colorado Rapids): Nach der heftigen 1:4-Schelte in Salt Lake rangiert der Schweizer nach wie vor am Tabellenende der Major League Soccer. Auf der rechten Aussenbahn versuchte er immerhin einige Akzente zu setzen und war bei den Rapids noch einer der besseren Akteure. Am Ende half dies aber auch nichts.

Saulo Decarli (Club Brügge): Traum-Einstand für den Schweizer! Erst kurz nach seinem Wechsel von Braunschweig nach Brügge stand er in der Innenverteidigung von Beginn weg auf dem Platz – und holte sich nach einer halben Stunde gleich mal seine erste Gelbe Karte ab. Gegen Lüttich gabs dann gleich zum Auftakt seiner neuen Station einen klaren 4:0-Erfolg. Der FCB schiebt sich somit wieder an die Tabellenspitze – mit fünf Siegen aus fünf Spielen.

Xherdan Shaqiri (Stoke City): Kehrte beim 1:1 in West Brom nach überstandener Muskelverletzung wieder in die Startelf der Potters zurück – und wie. Auf seiner gewohnten rechten Seite war er ein ständiger Unruheherd. Aber auch für die Arbeit in der Mitte des Spielfelds war sich der Kraftwürfel nicht zu schade. Am Ende konnte aber auch er nichts gegen das Remis ausrichten.

  aoe       27 August, 2017 16:52
CLOSE