• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
120 Mio. Euro wären fällig News

Für Jadon Sancho gibt es neben dem BVB nur eine Option

Noch ist ein Wechsel von Jadon Sancho in diesem Sommer nicht vom Tisch. Alleine schon, da das Transferfenster noch bis Ende August geöffnet ist. Die möglichen Optionen halten sich aber offenbar in engen Grenzen.

Wie “The Athletic”-Journalist David Ornstein berichtet, gibt es mit Manchester United nur einen Klub, der sich ein Engagement des englischen Nationalspielers in diesem Sommer tatsächlich vorstellen kann. Mit Liverpool und Chelsea zeigen zwar zwei weitere Premier League-Klubs Interesse, sie seien aber nicht bereit, die geforderte Ablöse, die im Bereich von 120 Mio. Euro liege, zu zahlen. Ausserdem distanzieren sich auch Real Madrid und Barça zum jetzigen Zeitpunkt von einem Transfer von Jadon Sancho.

Interessant ist die Situation von Manchester City. Die Skyblues sicherten sich beim Verkauf des Angreifers im Sommer 2017 angeblich ein “Matching Right”: Dortmund müsste die Citizens also benachrichtigen, wenn ein konkretes Angebot für Sancho einginge und diese dürften es dann “matchen”. Dass dies geschieht, hält Ornstein aber für ausgeschlossen. Das Interesse am Bundesliga-Profi soll derzeit nicht allzu gross sein, zudem stellt die drohende Champions League-Sperre ein Problem dar.

In Dortmund steht Sancho noch bis 2022 unter Vertrag.

  psc       19 Mai, 2020 14:07
CLOSE