• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Schweizer Legionäre News

Vargas trifft, Akanji im Zweikampfglück

Heute waren wieder zahlreiche Schweizer Weltenbummler unterwegs. Hier gibt es wie gewohnt die Übersicht zu den Auftritten der Legionäre.

Remo Freuler (Atalanta Bergamo): War gegen Udinese (3:2) an fast allen Aktionen seiner Mannschaft beteiligt und vor allem umsichtig unterwegs. Über 100 Ballaktionen verzeichnete Freuler, der ausserdem einige gute Seitenverlagerungen spielte.

Mainz 05 – Arminia Bielefeld 1:1 (0:0)

Während Edimilson Fernandes auf Mainzer Seite immerhin wieder in den Kader zurückkehrte, stand Cedric Brunner für die Arminia wie gewohnt in der Startelf. Auch heute war es ein absolut zufriedenstellender Auftritt, den der ehemalige FCZler hinlegte. Nach wenigen Minuten überzeugte Brunner schon mit einer butterzarten Flanke, überdies gewann er zehn von zehn Zweikämpfe.

Ruben Vargas (FC Augsburg): Er trifft schon wieder! Nachdem ihm in den letzten Wochen etwas die Fitness abging, ist Vargas endlich zurück auf seinem Niveau. Der Nati-Star war vor allem in der ersten Halbzeit ständiger Unruheherd, besorgte erst den Augsburger Führungstreffer und initiierte dann auch noch das 2:0 durch Hahn. Zur Halbzeit blieb Vargas dann draussen, das Spiel gegen Hoffenheim wurde mit 2:1 gewonnen.

Borussia Dortmund – Eintracht Frankfurt 1:2 (1:1)

Marwin Hitz bekam nicht viele gefährliche Bälle auf seinen Kasten. Wenn er gefordert wurde, war er auf dem Posten. An den Gegentoren konnte der St. Galler nichts ausrichten. Manuel Akanji kehrte nach seinen Auftritten in der Nati wieder in die BVB-Startelf zurück. Nach einer halben Stunde hatte er massig Dusel, als sein riskantes Dribbling wegen eines Fouls abgepfiffen wurde. Djibril Sow war einige Male robust im Frankfurter Mittelfeld unterwegs, nach einem Armeinsatz kassierte er die Gelbe Karte. Steven Zuber wurde in den Schlussminuten in die Partie gebracht.

Kevin Mbabu (VfL Wolfsburg): War heute der einzige aus dem Schweizer Trio, der gegen Köln (1:0) eingesetzt wurde. Mbabu war in viele Zweikämpfe verwickelt und gewann den Grossteil dieser auch. Alles in allem mal wieder ein sehenswerter Auftritt des Flügelspielers, der stets aufmerksam war und offensiv einige gute Aktionen verbuchte.

  aoe       3 April, 2021 17:38
CLOSE