• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Nagelsmann vertraut ihm News

Deshalb hat Pavard die Nase gegen Bayern-Neuzugang Mazraoui vorne

Benjamin Pavard galt beim FC Bayern in diesem Sommer phasenweise als Transferkandidat. Der Franzose nimmt im Starensemble der Münchner aber weiterhin eine wichtige Rolle ein und ist von einem Wechsel inzwischen weit entfernt.

Trainer Julian Nagelsmann hat sich in der Vergangenheit bereits sehr lobend über den 26-jährigen Franzosen geäussert und untermauert in diesen Tagen, dass er diesen sehr schätzt: Sowohl im Supercup gegen Leipzig wie auch zum Bundesliga-Start bei Eintracht Frankfurt stand Pavard auf der rechten Abwehrseite in der Startelf. Und beide Male traf der Nationalspieler. In der Viererkette ist er zurzeit gesetzt – vor Neuzugang Noussair Mazraoui, der sich noch hinten anstellen muss.

Eine Entwicklung, die von manch einem Experten und auch Fan so nicht vorhergesehen wurde, zumal es lange hiess, dass Pavard nach der Mazraoui-Verpflichtung eher in die Innenverteidung rutschen würde. Nagelsmann sieht es anders. Dieser schätzt vor allem die Flexibilität und Zuverlässigkeit des Franzosen.

  psc       10 August, 2022 16:16
CLOSE