• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Mit PSG schnell einig gewesen News

Lionel Messi rechnete “überhaupt nicht” mit Barça-Abgang

Nach über 20 Jahren in Diensten des FC Barcelona musste Lionel Messi in diesem Sommer seinen Herzensverein verlassen. Als er über seinen bevorstehenden Abschied benachrichtigt wurde, fiel der Superstar aus allen Wolken. Mit seinem jetzigen Klub Paris Saint-Germain war sich La Pulga dann schnell einig.

Lionel Messi hatte nicht damit gerechnet, dass sich für ihn nach seiner Rückkehr von der Copa America irgendetwas ändern wird. “Ehrlich gesagt überhaupt nicht. Ich bin nach Barcelona zurückgekehrt, um die Saison vorzubereiten, nachdem ich ein paar zusätzliche freie Tage genutzt hatte, die mir der Trainer gegeben hatte”, erläutert der Superstar gegenüber “France Football”.

Er habe seinen neuen Vertrag beim FC Barcelona unterschreiben und dann sofort wieder ins Training einsteigen wollen. Bekanntermassen kam alles anders, und zwar grundlegend. Barça konnte sich La Pulga schlicht nicht mehr leisten und musste daher nach über 20 Jahren den Abgang des Superstars bekanntgeben. Messi war von diesen Entwicklungen sehr überrascht.

Lionel Messi: “Ich dachte alles sei geregelt”

“Ich dachte alles sei geregelt und es fehlt nur noch meine Unterschrift. Aber als ich in Barcelona ankam, wurde mir gesagt, dass das nicht mehr möglich sei, dass ich nicht bleiben könne und dass ich mir einen anderen Verein suchen müsse, weil Barcelona nicht die Mittel habe, meinen Vertrag zu verlängern”, so Messi. Seine Pläne habe das komplett über den Haufen geworfen.

Dass er seinen Herzensklub nach mehr als zwei Dekaden verlassen musste, war für Messi nur “schwer zu verkraften”. Doch nicht nur für den Ausnahmekönner selbst, sondern auch für seine gesamte Familie. “Mir gingen viele Dinge im Kopf herum, aber ich hatte keine andere Wahl, als zu gehen. So war es, und wir mussten es akzeptieren”, berichtet der 34-Jährige von den Gedanken, die er sich nach seinem Barça-Aus machte.

Nachdem die Blaugrana den Abschied ihrer Galionsfigur offiziell gemacht hatten, begannen die grossen Spekulationen. Bezüglich einer möglichen Arbeitslosigkeit musste sich Messi nie Gedanken machen. Viele Vereine hätten ihn kontaktiert, erzählt er. “Einer von ihnen war Paris Saint-Germain. Ich bin dem Verein sehr dankbar, weil er mich von Anfang an gut behandelt hat. Sie haben gezeigt, dass sie mich wirklich wollten und sich um mich gekümmert haben. Ich danke ihnen und bin sehr glücklich, heute hier zu sein.”

Lionel Messi war sich mit PSG “recht schnell” einig

An der Seine unterschieb Messi letztendlich einen Vertrag über zwei Jahre plus Option auf eine weitere Spielzeit. Beim scheichgestützten Klub wird der Argentinier mit rund 41 Millionen Euro im Jahr alimentiert. Obwohl es auch Angebote von anderen Klubs gab, sagt Messi, sei er sich mit PSG “recht schnell” einig geworden. “Ich war von dem Projekt, den Ambitionen des Vereins, den Spielern, die sie haben, und dem Kader überzeugt. All diese Faktoren haben dazu beigetragen, dass wir schnell zu einer Einigung gekommen sind.”

  aoe       9 Oktober, 2021 12:44
CLOSE