• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Stefan Wolf News

Der FC Luzern hat einen neuen Präsidenten

Der FC Luzern richtet seine Klubführung neu aus: Ex-Profi Stefan Wolf wird neuer Präsident der Innerschweizer.

Wie der Verein am Donnerstag berichtet, sei der “Aktionärsstreit” beendet. Die bisherigen Aktionäre Hans Schmid, Samih Sawiris und Marco Sieber sowie Markus Bösiger verkaufen ihre Anteile an Josef Bieri. Dieser will in den kommenden 6 bis 18 Monate Aktien in der Innerschweiz verkaufen. Er verfügt derzeit über 48 Prozent der Aktien, Bernhard Alpstaeg über deren 52 Prozent. Der Klub bleibt damit zu “zu 100% in Schweizer Hand”. Die neue Nummer 1 im Klub wird der ehemalige Luzerner Nationalspieler, Fussballkenner und Unternehmer Stefan Wolf, der das Präsidium in Vollzeit übernimmt. Philipp Studhalter, der den Klub in den vergangenen fünf Jahren führte, tritt zurück.

Wolf sagt zum Amtsantritt: “Ich habe eine unglaublich kompetente Führungsmannschaft an meiner Seite. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit. Auch mit der Geschäftsleitung und mit allen Mitarbeitenden auf der Geschäftsstelle oder im Stadion. Mit allen im FCL.” In 30 Tagen will er über seine Pläne informieren. Bis dahin finden viele Gespräche statt.

Schon jetzt sei klar, dass alle Aktivitäten nach dem Motto “üse FC Lozärn” und “mit Herzblut” und der “sprichwörtlichen Innerschweizer Bodenständigkeit” erledigt werden. Das Kernanliegen Fussballsport steht im Fokus.

Im Verwaltungsrat sind Laurent Prince, der ehemalige Technische Direktor des Schweizerischen Fussballverbandes (2013-2020), der Vizepräsident Josef Bieri und der Medienunternehmer Bruno Affentranger vertreten. Ein fünfter Verwaltungsratssitz ist für eine Frau reserviert, wobei hier die Gespräche noch laufen.

Trainer Fabio Celestini und Sportchef Remo Meyer bleiben im Amt. Die neue Klubführung spricht ihr das volle Vertrauen aus.

  psc       11 Februar, 2021 13:49
CLOSE