• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
1:2-Niederlage News

Der FCZ fightet, aber zieht gegen Arsenal den Kürzeren

Dem FC Zürich gelingt zum Start in die Europa League-Gruppenphase keine Überraschung. Im St. Galler kybunpark unterliegt der Schweizer Meister dem FC Arsenal mit 1:2.

Die Zürcher können in der ersten Halbzeit durchaus mit dem Gegner mithalten, auch wenn dieser durch den stark aufspielenden Youngster Marquinhos in der 16. Minute in Führung geht. Später hat zunächst Aiyegun Tosin eine hervorragende Möglichkeit zum Ausgleich. Das 1:1 gelingt dann schliesslich kurz vor dem Halbzeitpfiff als Abwehrchef Mirlind Kryeziu einen durch Eddie Nketiah verursachten Elfmeter souverän verwandelt.

Im Laufe der zweiten Halbzeit übernehmen die Gäste das Spieldiktat immer mehr – auch weil Gunners-Coach Mikel Arteta den Luxus hat, zahlreiche Topspieler (Zinchenko, Ödegaard, Saka & Gabriel Jesus) einzuwechseln. Den siegbringenden Treffer erzielt Nketiah nach einer guten Stunde.

Eine echte Schlussoffensive kann der FCZ nicht mehr starten, wobei es nie am Einsatz oder Willen fehlt. Arsenal, wo Granit Xhaka als Captain aufläuft und durchspielt, sichert sich seinerseits die ersten drei Punkte im Wettbewerb.

In der kommenden Woche steht für die Zürcher in der Europa League die lange Reise nach Nordnorwegen zu Bodø/Glimt an, das zum Auftakt beim PSV Eindhoven zu einem 1:1 kam. Zuvor trifft der FCZ in der Meisterschaft am Sonntag auswärts auf Servette.

  psc       8 September, 2022 20:40
CLOSE