4-4-2
Abgang zum FC Sevilla News

Dabbur-Wechsel: GC verdient mit

Munas Dabbur zaubert den Verantwortlichen des Grasshopper Club Zürich mal wieder ein Lächeln ins Gesicht. In Niederhasli partizipiert man am bevorstehenden Wechsel des Angreifers.

Beim Grasshopper Club Zürich wird Munas Dabbur glorifiziert. In seinen Spielzeiten bei GC war der israelische Superstar in 105 Pflichtspielen an 84 Toren direkt beteiligt.

2016 als Torschützenkönig der Super League geehrt, verhinderte Dabbur ein Jahr später den Abstiegs des Traditionsklubs. Im Sommer zieht er weiter nach Andalusien, der FC Sevilla sicherte sich seine Dienste.

15 Mio. Euro Ablöse

Kolportierte 15 Millionen Euro lässt sich der spanische Erstligist den Transfer kosten. Auch GC geht nicht leer aus, laut “Blick” kassiert der Schweizer Klub kräftig mit. Zwischen 500.000 und einer Million Franken bekommen die Hoppers für ihren ehemaligen Goalgetter.

Ob Thorsten Fink von dieser eingeplanten Kapitalerhöhung weitere neue Spieler bekommt? Nicht unwahrscheinlich. Bislang nahm der Zürcher Klub lediglich Angreifer Aly Mallé unter Vertrag. Der Stürmer kam auf Leihbasis von Udinese Calcio.

  aoe       19 Januar, 2019 12:06
CLOSE